Plasmabrennen

Die in den letzten Jahren zu beobachtende rasante Entwicklung in der Plasma-Feinstrahltechnik ermöglicht eine leistungsfähige und gleichzeitig technisch einfache Plasmatechnik für den Einsatz im unteren Blechdickenbereich.

Unsere Firma setzt dieses moderne Brennverfahren u.a. für den Bau von Biogasanlagen ein. Eine Kombination von CNC-gesteuertem MicroStep- Brennschneidetisch MasterCut SPL 3001.10+S800 und einer modernen Inverter-Plasmaschneideanlage von Kjellberg bietet gute Schnittqualität bei hoher Produktivität und einem breiten Blechdickenbereich.
Eine abnehmbare Gitterabdeckung ermöglicht die Auflage von Blechen in der gesamten Tischbreite. Ergänzt wird der Brennschneidetisch durch eine Rohrschneidevorrichtung, dessen Schacht im Tisch integriert ist.

Mit der vorhandenen Anlage sind wir in der Lage, legierte und unlegierte Stähle in maximalen Abmessungen von 2000 x 3000 mm und bis 15 mm Stärke zu brennen. Ebenso ist die Bearbeitung von Rohren bis DN 300 und 6000 mm Länge (z.B. auch Rohrausschnitten auf Grundrohr) und von Trägern und Profilen in hoher Qualität möglich.

Die nachfolgenden Bilder geben einen kleinen Einblick in dieses interessante Verfahren.

Klicken Sie auf ein Bild, um es größer anzuzeigen.